Überblick

Gut ein halbes Jahr nach der Vorstellung der IXUS V² und der IXUS 330 auf der Cebit 2002 erhält die IXUS-Serie erneut Zuwachs. Die IXUS V³ gehört in die Klasse der 3 MegaPixel Kameras und hat im Vergleich zu Ihrer direkten Vorgängerin IXUS V² ein paar weitere Neuerungen.

Mit der neuen IXUS V³ verläßt Canon zum ersten Mal die Klasse der 2 Megapixel Kameras und steigt in die nächst höhere Auflösungsklasse ein. Vom Design her unterscheidet sich die Neue fast gar nicht von ihrer Vorgängerin. Sie sehen sich zum verwechseln ähnlich. Einzig das runde Canon Logo erscheint bei den Fotos zur IXUS V³ in einem Goldschimmer im Gegensatz zu einem silbernen Logo bei der V².

Der neue CCD-Sensor liefert eine Auflösung von 3,2 Megapixel, die für großformatige Prints genutzt werden kann. Das optische 2-fach Zoom (äquivalent KB 35-70 mm) wird von der neuen 9-Punkt AiAF-Autofokusfunktion optimal unterstützt. Mit dem AiAF System werden bildwichtige Elemente automatisch erkannt und fotografisch richtig bewertet.

Wie das Vorgängermodell berücksichtigt auch die IXUS V³ bei der Messung, ob ein Foto im Hoch- oder Querformat aufgenommen wird. Möglich macht dies ein interner Sensor, der die Ausrichtung der Kamera registriert. So wird das Bild automatisch mit der richtigen Seite nach oben auf den Fernseher oder den Computer überspielt. Auch die bewährte Langzeitbelichtung (max. 15s), manuelle Einstellungen und die Histogrammfunktion sind wieder vertreten.

Die Direct Print Funktion wurde bei der IXUS V³ noch einmal verbessert. Ohne Umweg über einen PC können die Fotos der neuen IXUS direkt auf den Card Photo Printern CP-10 und CP-100 sowie auf den Bubble Jet Direct Druckern S530D, S830D und S820D ausgedruckt werden. Mit der integrierten Ausschnittsfunktion lassen sich die gewünschten Bildausschnitte auswählen und anschliessend sofort ausdrucken.

Auch die Videofunktion hat einige kleine Verbesserungen mitbekommen. Bis zu 30 Sekunden Filmlänge können in der Auflösung 640 x 480 aufgezeichnet werden und in 320 x 240 sogar bis zu drei Minuten. Nachträglich kann die Filmsequenz direkt mit der IXUS V³ geschnitten werden um so ungewünschte Szenen zu entfernen.

Besonderes Augenmerk fällt auf den von Canon neu entwickelten all-in-one Digital Camera Prozessor DIGIC. Der sehr schnelle Prozessor soll Garant für bessere Bildqualität, einen schnelleren Auto Focus, schnellere JPEG Kompression, länger Batterielaufzeit und schnellere Bildfolgen sein.

 

 

Kapitel 2: Vergleich IXUS V² / IXUS V³  

 

Überblick

Vergleich IXUS V²
/ IXUS V³

Technische
Daten

Testbilder / Video

 

Firmware
Updates

Treiber

Entscheidungs-
hilfe

Erfahrungs-
berichte

 

 

Immer up to date mit den neusten Änderungen auf IXUS-World?
Kein Problem. Abonnieren Sie einfach den kostenlosen Newsletter von
IXUS-World. Wie? Einfach hier klicken und die eMail-Adresse hinterlassen.
   
       
 
Last Update: