Einleitung

Mit einer drastischen Gehäuseschrumpfung und einer eher an das der V-Serie erinnernde Design tritt die IXUS 400 mit einem 3fach optischem Zoom zur PMA/Cebit 2003 die Nachfolge des Erfolgsmodells IXUS 330 an.

Die ersten Auffälligkeiten des neuen Mitglieds der IXUS-Serie sind der in einer IXUS erstmals eingesetzte 4 MPixel Chip, ein neues Objektiv (optischer 3-fach Zoom, 36 - 108mm, Macro ab 5cm) und das stark geschrumpfte Gehäusedesign. Die Kamera macht den Eindruck, als stelle sie eine Verschmelzung der beiden IXUS Serien dar, verbindet sie doch die Vorzüge beider Modellreihen in einem Gerät.

Der schon in der G3/S45 und IXUS V³ eingesetzte DIG!C Bildprozessor sorgt auch in der IXUS 400 für brillante Bilder. Er wurde von Canon speziell für Imaging Zwecke entwickelt und hergestellt (üblicherweise werden Universalprozessoren verwendet, die für den jeweiligen Anwendungszweck programmiert werden).

Aufgrund dessen ist der DiG!C-Bildprozessor in der Lage die spezifischen, an ihn gestellten Aufgaben, ultraschnell zu lösen. Die hohe Verarbeitungs-geschwindigkeit erlaubt es wesentlich komplexere Algorithmen für die Verarbeitung der Bilddaten zu verwenden. Dies führt zu verbesserter Bildqualität, größerer AF-Genauigkeit und präziserem AWB. Die Verkürzung der Prozesszeiten wirkt sich positiv aus auf die Batterielaufzeit (besonders im Wiedergabemodus) und die Serienbildfunktion aus.

Das Edelstahlgehäuse der Digital IXUS 400 wurde dezent überarbeitet und mit einem modernen Finish in hochwertigem Aluminium-Look versehen. Mit einem intelligenten 9-Punkt-Autofokus und der iSAPS (intelligent Scene Analysis based on Photographic Space) Technologie gewährleistet die Digital IXUS 400 erstklassige Bildergebnisse.

Während die Digital IXUS 400 in nahezu allen Bildsituationen automatisch hervorragende Bilder liefert, gibt sie kreativen Fotografen im Programm-Modus Einfluss auf einige Aufnahme-Einstellungen. So kann etwa zwischen einem automatischen oder einem manuellen Weissabgleich gewählt werden, Langzeitbelichtungen bis maximal 15s sind möglich und die Belichtungskorrektur lässt sich in +/- 2 Blenden in 1/3 Stufen beeinflussen. Die Histogramm-Anzeige bei Bildwiedergabe erlaubt eine präzise Belichtungskontrolle im Anschluss an die Aufnahme.

Zur Belichtungsmessung stehen verschiedene Verfahren (mit/ohne Fokussierpunkt verknüpfte Matrix- bzw. Mehrfeldmessung, mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung) zur Verfügung. Der Serienbildmodus ist in zwei Varianten vertreten, in einer HighSpeed Version (max. 5 Bildern in Folge bei ca. 2,5 B/s) und in einer Standard Version (max. 8 Bildern in Folge bei ca. 1,5 B/s). Neben der bekannten Panoramaunterstützung hat die IXUS 400 auch die Möglichkeit der Tonaufnahme (60s) zu jedem Bild von der IXUS 330 beibehalten. Der MyCamera Modus lässt neben personalisierbaren Begrüßungsbildschirmen auch verschiedene Kameratöne für Auslöser und Kamerafunktionen zu.

Die Digital IXUS 400 kann Filmsequenzen mit bis zu 3 Minuten Länge in einer Auflösung von 320 x 240 oder 160 x 120 Pixel aufzeichnen. Über das Kameradisplay lassen sich die Videoclips sofort begutachten. Das neueste Modell der IXUS-Serie verfügt über Mikrofon und Lautsprecher und kann so den zum Film gehörenden Ton wiedergeben. Ein Kürzen der Filmsequenz am Anfang und am Ende kann mit der integrierten Editing-Funktion bereits in der Kamera erfolgen.

Auch Wassersportler und Tauchurlauber brauchen bei der Ausübung ihres Sports auf die Vorzüge der Digital IXUS 400 nicht zu verzichten. Das neue optional erhältliche Unterwassergehäuse WP-DC800 verpackt die Kamera wasserdicht bis zu einer Tiefe von 40 Metern (ältere Gehäuse für die V², V³, IXUS 330 sind bis 30 Meter wasserdicht). Dabei sind alle Funktionen der Kamera weiterhin leicht bedienbar. Doch auch im Schnee oder am Strand schützt das Gehäuse vor Feuchtigkeit und Schmutz. Der vor dem Blitz befindliche Diffusor ist abnehmbar.

 

Kapitel 2: Kamera Überblick  

 

Einleitung

Kamera
Überblick

Technische
Daten

Testbilder

 

Firmware
Updates

Treiber

Entscheidungs-
hilfe

Erfahrungs-
berichte

 

 

Immer up to date mit den neusten Änderungen auf IXUS-World?
Kein Problem. Abonnieren Sie einfach den kostenlosen Newsletter von
IXUS-World. Wie? Einfach hier klicken und die eMail-Adresse hinterlassen.
   
       
 
Last Update: